Telefon: 02501 - 9 78 58 80 (Montag - Freitag, 09:00 - 17:00 Uhr)
Kontakt: support[at]didactum-security.com
Unser kompetenter Vertrieb freut sich auf Ihren Anruf!

Tankdrucksensor zur Messung von Wasser-, Benzin- und Dieseltanks

840,00 € *
Inhalt: 1 Stück

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 30 Werktage

Längen des Sensors:

  • 10998
  • AKCP Tankdrucksensor für die Messung und Überwachung von Benzin-, Diesel- und Wassertanks.
Dieser Tankdrucksensor wurde speziell für die Messung des Füllstands von Wasser-, Benzin-, Öl-... mehr
Produktinformationen "Tankdrucksensor zur Messung von Wasser-, Benzin- und Dieseltanks"

Dieser Tankdrucksensor wurde speziell für die Messung des Füllstands von Wasser-, Benzin-, Öl- und Dieseltanks entwickelt. Kunden, die Notstrom- bzw. Dieselaggregate im Einsatz haben, kennen mit hoher Wahrscheinlichkeit das Problem: Ausfall des Generators aufgrund eines unzureichenden (Diesel-) Kraftstoffvorrats im Tank. Auch das Problem des Kraftstoffdiebstahls ist im Speditions- und Baugewerbe hinreichend bekannt. Besonders in den Nachtstunden und an Wochenenden sind viele Tanks unbeaufsichtigt. Dies gilt besonders für Unternehmen und Einrichtungen mit räumlich verteilten (Technik-) Standorten.

Typische Anwendungen des Tankdrucksensors sind u.a.:

  • Messung und Überwachung des Füllstands von Wasser-, Öl-, Diesel- und Benzintanks
  • Alarm bei Undichtigkeit / Leckage des Wasser- oder Kraftstoff- Tanks
  • Benachrichtigung und Alarmierung bei Benzin- oder Dieselklau
  • Zeitliche Messung des Wasser- bzw. Kraftstoffverbrauchs inklusive Messdatenvisualisierung
  • Berechnung Kraftstoffverbrauch / Durchflussmenge von Generatoren (Modbus Anbindung erforderlich)

Füllstand von Tanks rund-um-die-Uhr messen und überwachen

Installieren Sie den Tankdrucksensor in die vorhandenen Wasser-, Öl-, Benzin- oder Dieseltanks und messen und überwachen Sie rund-um-die-Uhr den aktuellen Füllstand des Tanks. Ein kritischer Füllstand des Kraftstoffbehälters bleibt bei Installation dieses Tankdrucksensors nicht unbemerkt. So können Sie und Ihre Kollegen rechtzeitig die Neubetankung planen und sind vor bösen Überraschungen geschützt.

Installation des Drucksensors im Tank

Der Tankdrucksensor wird am den Boden des Wasser-, Öl-, Benzin- oder Diesel- Tanks eingebracht. Basierend auf dem gemessenen Druck und der Art der Flüssigkeit, die Sie messen und überwachen wollen, wird die Tiefe berechnet. Im Webinterface des IP basierten Mess- und Überwachungsgeräts geben Sie die Abmessungen des zu überwachenden Tanks ein. Das Gesamtvolumen des Tanks wird in Prozent oder Litern angezeigt. Der Tankdrucksensor wird mit allen erforderlichen Montageteilen (Montageplatte, M5 Schrauben) ausgeliefert.

Wichtiger Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass die Montage des Tankdrucksensors nur durch einen qualifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden darf.

Einfache Installation an einem IP-basierten Mess- und Überwachungsgerät

Der Tankdrucksensor wird ganz einfach an einem freien RJ45 Sensoranschluss eines sensorProbe2+, sensorProbeX+ oder securityProbe 5E. Mess- und Überwachungsgeräts angeschlossen. Warn- und Alarmmeldungen werden von den web-basierten Mess- und Überwachungsgeräten in Form von SNMP Traps an Automations- und Gebäudeüberwachungssoftware, E-Mail oder auch per SMS (GSM Modem Option erforderlich) verschickt. Über das Web Interface der Mess- und Überwachungsgeräte können Sie ebenfalls den Tankinhalt überwachen. Ein offener Alarm kann mit Unterstützung der Alarmsirene mit eingebautem Stroboskopblitzlicht erfolgen, so dass Benzin- bzw. Dieseldiebe abgeschreckt werden können.

Hinweis der technischen Redaktion:

Bei Kauf eines sensorProbeX+ bzw. securityProbe Mess- und Überwachungssystems erhalten Sie eine kostenlose Lizenz der beliebten AKCess Pro Server Software. Mit dieser Remote Managementsoftware können entfernte Standorte von der Zentrale aus überwacht werden.

Modbus Integration des Generators

Die von Didactum angebotenen sensorProbe2+, sensorProbeX+, securityProbe 5E und securityProbe + Mess- und Überwachungsgeräte können mit einer Modbus Option ausgestattet werden, so dass beispielsweise das Steuergerät des Generators über Modbus-RS485 fernüberwacht werden kann (aufpreispflichtig). Dies ermöglicht eine noch intensivere Überwachung vorhandener Notstrom- und Dieselaggregate über LAN / WAN. Der Modbus-SNMP Gateway bietet hoch interessante Anwendungsmöglichkeiten. Kraftstoffdiebstahl kommt häufiger vor als man denkt Benzin- und Dieselklau sind weit verbreitet. Oftmals verschwinden nur geringe Mengen an Benzin oder Diesel, so dass ein Kraftstoffdiebstahl oftmals nur schwer erkannt und nachgewiesen werden kann. Mit Unterstützung einer Modbus Verbindung des Mess- und Überwachungssystems zum Generator, ist es möglich einen monatlichen Bericht über den gesamten Kraftstoffverbrauch des Generators zu erhalten und diesen mit dem Tankdrucksensor gemessenen Tankinhalt zu vergleichen.

Beispiel der Redaktion:

Auf einer Baustelle wurden von einem Mitarbeiter täglich ca. 20 Liter Diesel aus dem Tank eines Generators entwendet. Bei einer 5-Tagewoche waren dies ca. 400 Liter Diesel im Monat. Der Durchflussmesser des Dieselgenerators zeigte an, dass tatsächlich nur um die 800 Liter Diesel je Monat vom Aggregat verbraucht wurden. Der vom Tankdrucksensor überwachte Inhalt des Dieseltanks zeigte jedoch eine Abnahme von über 1.200 Litern an. Aufgrund des offensichtlich großen Unterschieds zwischen dem tatsächlichen Kraftstoffverbrauchs und dem im Tank verbliebenden Dieselvorrats, wurde von der Baufirma ein Detektiv beauftragt. Der Mitarbeiter wurde observiert und auf frischer Tat ertappt. Er sei Pendler und habe einen schweren SUV Diesel, gab der Beschuldigte bei der Polizei zu Protokoll. Mit den mehrmonatigen Dieselklau habe er seine hohen Spritkosten reduzieren wollen. Der Schaden des Kraftstoffdiebstahls wurde mit über 10.000 EUR beziffert.

Weiterführende Links zu "Tankdrucksensor zur Messung von Wasser-, Benzin- und Dieseltanks"
 
Tankgröße: Jeder Tankdrucksensor wird für eine bestimmte Tankgröße kalibriert. Lieferbar sind Sensoren für Tanks mit 5, 10, 15 oder 20 Metern Größe.
Messverfahren: Messung des Flüssigkeitssäulendrucks für die Ermittlung des statischen Flüssigkeitspegels von nicht-linearen Tanks

Tanktiefe: 0-20 Meter Tiefe für Wassertanks / 0-15 Meter Tiefe für Benzintanks / 0-16 Meter Tiefe für Öl- / Dieseltanks

Genauigkeit: 0,2 % Genauigkeit bei Entfernung von 0-2 Metern
Gesamter Messbereich: +/- 0,5% FS (Max)
Befestigung: Befestigung im Inneren des Tanks durch Vorlaufkabel
Geeignet für: web-basierte AKCP sensorProbe2+, sensorProbeX+, securityProbe Mess- und Überwachungssysteme des Herstellers AKCess Pro Ltd.
Kommunikationskabel: UTP Cat5 / Cat6 Kabel für Anschluss an Konverter Box des Kraftstoff Tankdrucksensors
Maximale Länge: 30 Meter (4,5 m CAT5 Kabel im Lieferumfang)
Länge Anschlusskabel: Die Länge des Kabels zur Konverterbox beträgt je nach bestellter Ausführung 5/10/15/20 Meter.
Chemikalienbeständigkeit Tankdrucksensor:  Benzin / Diesel / Wasser
Schutzart Tankdrucksensor: IP68 (nur Tankdrucksensoreinheit)
Zulässige Betriebsumgebung: -10°C bis +80°C
 
Wichtige Hinweise: Die Montage des Tankdrucksensors darf nur durch einen qualifizierten Fachbetrieb durchgeführt werden.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Tankdrucksensor zur Messung von Wasser-, Benzin- und Dieseltanks"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AKCP probeSwitch für Wartungsarbeiten probeSwitch
Inhalt 1 Stück
145,50 € * 150,00 € *
Kraftstoff- und Ölsensor Kraftstoff- und Ölsensor
Inhalt 1 Stück
379,05 € * 399,00 € *
TIPP!
TEMPMATE Temperaturlogger TEMPMATE Temperaturlogger
Inhalt 20 Stück (20,00 € * / 1 Stück)
400,00 € *
Modbus Adapter von AKCP Modbus Adapter
Inhalt 1 Stück
69,00 € * 72,45 € *
Sensor Adapter Sensor Adapter
Inhalt 1 Stück
79,00 € * 83,00 € *
Zuletzt angesehen