IT Sicherheit ist Chefsache

In viele Unternehmen wird das Thema „physikalische IT Überwachung“ noch immer geflissentlich ignoriert. Viele Geschäftsführer und IT Verantwortliche kennen die möglichen Folgen eines IT-Ausfalls nicht. Diese können beträchtlich sein und den Geschäftsführer des betroffenen Unternehmens sogar persönlich treffen!

Im Rahmen unserer vielen Vor-Ort Begehungen von Serverraum- und Rechenzentrums- Infrastrukturen, dürfen wir allerhand erleben und entdecken. Diskretion lautet unsere oberste Maxime, daher nennen wir grundsätzliche keine Details und keine Namen. Absolutes Highlight war der Fall, wo der Geschäftsführer eines mittelständischen Bus- und Reiseunternehmens seinem IT-Leiter die Beschaffung eines Serveraum Überwachungssystems, mit den Worten „so etwas benötigen wir nicht“,  schlichtweg untersagte. Der IT Leiter, welcher uns aufgrund einer fehlenden physikalischen IT-Sicherheitslösung extra eingeladen hatte, war sichtlich bewegt und peinlich gerührt.

Nach Auskunft des IT-Leiters waren in den vergangenen Jahren bereits viele Stunden an ungeplanten IT Ausfallzeiten eingetreten.Regelmäßig würde das völlig unterdimensionierte Klimagerät (Modell aus dem Consumer-Bereich) im EDV Raum ausfallen und für massiven Ärger in der Firma sorgen. Die Kosten der Datenrettung von hitzebedingt ausgefallenen Festplatten wären beträchtlich gewesen.

Des weiteren würden einige Server die Übertemperatur im IT-Rack regelmässig mit „Bluescreens“ quittieren. "Hitze als Ursache für Probleme mit der Serverhardware“ - dies hätte ihm das örtliche IT Systemhaus ebenfalls bestätigt. Aufgrund eines brennendes Netzteils, musste in der betroffenen Firma sogar einmal "ein Server aus dem Serverschrank gerissen und aus dem Fenster geworfen werden". Es wäre nur reiner Zufall gewesen, dass er am besagten Wochenende kurz in der Firma vorbeigeschaut hätte, so der IT-Verantwortliche.

Konsequenzen aus dem Vorfall im EDV Raum habe der Chef aber nicht gezogen.

Es ist schon teilweise recht abenteuerlich, wie in der Praxis mit der Sicherheit des unternehmenswichtigen EDV- und Serverraums umgegangen wird. Dabei hat ein jedes Unternehmen die IT gegen Verlust (Vernichtung, Untergang, Diebstahl usw.) zu sichern. Auch durch Existenz von Zugangs- und Zugriffskontrollen muss der IT Raum geschützt werden (Manipulation, unberechtigte Veränderungen).

Noch immer werden unternehmenskritsche IT Räume als Sozialraum, Besenkammer (inkl. Staubsauger, Wischmob und Putzmittel) bzw. als Raucherraum / Raucherkabine genutzt! In klimatisierten Serverräumen und Rechenzentren haben die Consultants von Didactum auch schon Schlafliegen nebst randvollen Aschenbechern vorgefunden.

In vielen Firmen und öffentlichen Einrichtungen befindet sich das Faxgerät und der Kopierer im Serverraum. Diese sind oftmals für alle Mitarbeiter und sogar für Kunden frei zugänglich. Bei obigem Bus- und Reisunternehmen hatte man sogar einen Türkeil unter die Serverraumtür geschoben, damit ein freier Zutritt zum zentralen Kopierer gewährleistet wird.

Fazit: Vorhandene EDV- und Serverraumumgebungen sollten durch Installation geeigneter pyhsikalischer Überwachungssysteme wirksam geschützt werden. Gesetzliche Vorschriften sowie Archivierungspflichten (Achtung: ab Anfang 2017 ist für viele Firmen E-Mail Archivierung Pflicht!) in Sachen IT müssen auch vom Geschäftsführer befolgt werden. Weitere wichtige Informationen zum Thema „IT-Sicherheit ist Chefsache“ erhalten Sie hier.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Didactum Monitoring System 50 inklusive Temperatur Sensor Monitoring System 50
Inhalt 1 Stück
ab 179,00 € * 188,00 € *
TIPP!
Monitoring System 100 Monitoring System 100
Inhalt 1 Stück
ab 239,00 € * 251,00 € *
TIPP!
Temperatur Sensor Temperatur Sensor
Inhalt 1 Stück
49,00 € * 51,45 € *
TIPP!
Luftfeuchte Sensor Luftfeuchte Sensor
Inhalt 1 Stück
66,00 € * 69,30 € *
TIPP!
Bewegungsmelder Bewegungsmelder
Inhalt 1 Stück
69,00 € * 72,45 € *