Temperatur messen

In den letzten Jahren hat sich das SNMP Protokoll als De-facto-Standard im Bereich Netzwerk Management entwickelt. SNMP steht für Simple Network Management Protocoll und ermöglicht die zuverlässige Überwachung und Steuerung von im TCP/IP Netzwerk vorhandenen Geräten, wie beispielsweise Netzwerkswitches, Server, Drucker und Workstations.

Bekanntermaßen können auch Sensoren per SNMP Protokoll abgefragt werden. Hierzu sind SNMP kompatible Sensoren mit OIDs (Object Identifiers) ausgestattet und oftmals mit einer Steuereinheit verbunden, auch Monitorings-System genannt. Eine typisches Monitoring-System bietet neben SNMP Gateway Funktionen, eine webbasierte Benutzeroberfläche inklusive grafischer Darstellung der Messdaten und einen eingebauten Messdatenspeicher (Datenlogger).

Der Messdatenspeicher sollte erweiterbar sein, so dass man direkt im Monitoring-System den Temperaturverlauf über viele Monate hinweg analysieren kann. Das Monitoring-System sollte auch mit einer ausreichenden Anzahl von Anschlüssen für Sensoren ausgestattet sein. Schon oft wurden sensorgestützte Temperatur Überwachungssysteme beschafft, die sich kurze Zeit später als völlig unterdimensioniert erwiesen. Hier sollte bei Planung einer professionellen Temperatur Monitoring Lösung eine ausreichende Zahl von Messpunkten berücksichtigt werden.

Vielfach wurde erst nach dem Kauf festgestellt, dass eine Messung und Überwachung des wichtigen Umweltfaktors relative Luftfeuchtigkeit (rF) schlicht und einfach vergessen wurde. Gut, wenn das gekaufte Temperatur Überwachungssystem erweiterbar ist.

Kabellose oder kabelgebundene SNMP Sensoren

Vor der Kaufentscheidung zwischen kabellosen oder kabelgebundenen Sensoren, müssen bereits im Vorfeld wichtige Parameter geklärt werden. Ansonsten kann sich die getätigte Investition als Fehlinvestition erweisen. Vielfach bleiben bauliche Gegebenheiten, mögliche EMV Störquellen, sowie Funk-, Bluetooth und WLAN- Störungen unberücksichtigt. Auch darf nicht vergessen werden, dass das 2,4 Ghz Frequenzband dicht gepackt ist. Installiert der Nachbar ein weiteres WLAN-Netz, so kann es u.U. zu erheblichen Störungen im Sensorfunknetzwerk kommen.

Des weiteren müssen die Kosten für Batterien, Akkus oder zusätzliche Netzteile vor der Beschaffung etwaiger Funksensoren berücksichtigt werden. Auch die Sicherheit des verwendeten Funkprotokolls verdient Beachtung. Der WEP Verschlüsselungsstandard galt auch lange Zeit als sicher… .

Bei der Beschaffung kabelgebundener Sensoren entstehen ohne jeden Zweifel Kosten für die Kabel und deren Verlegung / Installation.

Einspareffekte können durch Verwendung von preiswerten RJ11 Patchkabels an Stelle von CAT5/CAT6/CAT7 basierter Sensorverkabelungen erzielt werden. Kabelgebundene Sensoren werden über das Monitoring-System mit Spannung versorgt. Sensor ist nicht gleich Sensor. Hier sollte auf eine ausreichende Genauigkeit geachtet werden. Auch sollte der entsprechende Temperatur- oder Feuchtesensor einen ausreichend großen Messbereich bieten. Sensoren unterliegen  fertigungs-, betriebsbedingten, und auch alterungsbedingten Änderungen. Hier sollte das Monitoring-System eine integrierte Offset Funktion bieten.

Eventuell später eintretene Messwertabweichungen der Temperatursensoren, können unter Zuhilfenahme eines geeichten Thermometers korrigiert werden.  Für Auswertungen, Checklisten und Nachweise in Sachen Temperatur Überwachung, sollten die im Monitoring-System gespeicherten Temperaturwerte exportierbar sein. Eine als XML- oder CSV- Datei gespeicherte Temperaturaufzeichnung kann mit Programmen wie Microsoft Excel bequem geöffnet und weiter verarbeitet werden.  Nützliche Benachrichtigungs- und Alarmfunktionen in Sachen Temperaturüberwachung, wie der automatische Versand von Emails oder SMS Textnachrichten z.B. bei Übertemperatur oder einsetzender Taupunktbildung , werden ebenfalls vom Gros der Monitoring-Systeme unterstützt. Hier gilt es zu beachten, dass das entsprechende Monitoring-System auch den verschlüsselten Versand von Emails (Stichwort TLS) unterstützt.

Temperatur Abfragen über Netzwerk mit SNMP Get, SNMP Set und SNMP Traps

Wichtige Statusinformationen, wie die aktuelle Temperatur, die aktuelle Luftfeuchtigkeit (rF) oder Luftkühlung, können so bequem mit einem SNMP Tool, man denke an das weit verbreitete kostenlose Cacti Messdatentool und auch mit gängiger Netzwerk Management Software (NMS) über LAN/WAN fernabgefragt werden. Hier bietet der Markt leistungsfähige und zugleich kostenlose Open-Source Netzwerküberwachungssoftware in Form von Nagios, check_MK, OpenITCOCKPIT, OpenNMS oder Zabbix.

Auch kommerzielle Netzwerkmanagement Lösungen, wie Microsoft System Center Operations Manager (SCOM), Paessler PRTG oder Ipswitch WhatsUp Gold sind erhältlich. Damit das Monitoring Tool bzw. die NMS Lösung die entsprechenden SNMP fähigen Sensoren und das Monitoring-System erkennt, muss oftmals die MIB Datei (Management Information Base) des jeweiligen Herstellers importiert werden. Vereinfacht gesagt enthält die MIB-Datei, die OIDs, die Namen und die Parameter der SNMP fähigen Sensoren und Monitoring Hardware. Sollte die Netzwerk Management Software keine Importfunktionen für die MIB Dateien unterstützen oder wurden einzelne Parameter der SNMP kompatiblen Sensoren nicht richtig erkannt, so bietet sich der vielbeachtete MIB Browser der Firma iReasoning an.

Nachdem die MIB erfolgreich importiert wurde, steht einer zentralen rund-um-die-Uhr Überwachung wichtiger Umgebungseinflüsse (Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck, Wasseraustritt, Rauch, Feuer) unter Netzwerk Management Systemen (NMS) nichts mehr im Wege. Per SNMP Get werden dann die Sensoren live über LAN/WAN überwacht und der Temperaturverlauf in der Mangement Software grafisch dargestellt. Bei Eintritt kritischer Situationen wie Stromausfall, Wasseraustritt oder einsetzenden Zustandsänderungen, wie Übertemperatur im IT-Rack, kann die Netzwerk Management Software bei Eintreffen von SNMP Traps automatisch, halbautomatisch oder regelbasierend reagieren. Sollte das SNMP kompatible Monitoring-System mit schaltbaren Ausgängen oder Relais ausgestattet sein, so können diese mittels SNMP Set Befehl der Netzwerk Management Software geschaltet werden.

Hier können dann Ventilations-, Klima- oder Kühlsysteme automatisch ein- oder ausgeschaltet werden. 

Tags: Temperatur
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Didactum Monitoring System 50 inklusive Temperatur Sensor Monitoring System 50
Inhalt 1 Stück
ab 169,00 € * 177,45 € *
TIPP!
Monitoring System 100 Monitoring System 100
Inhalt 1 Stück
ab 219,00 € * 229,95 € *
TIPP!
Monitoring System 500 II Monitoring System 500
Inhalt 1 Stück
ab 399,00 € * 418,95 € *
TIPP!
Temperatur Sensor Temperatur Sensor
Inhalt 1 Stück
49,00 € * 51,45 € *
TIPP!
Luftfeuchte Sensor Luftfeuchte Sensor
Inhalt 1 Stück
66,00 € * 69,30 € *